Profil von Tina2014

Sie müssen angemeldet sein, um sich das vollständige Profil des Benutzers anzuschauen!

 

Hochgeladene Dokumente von Tina2014

Diplomarbeit 2.11.2009.pdf Von: Tina2014
Vom: 16.09.2016
 
Titel: Erwerbslose Menschen mit freiwilligem Engagement und ohne freiwilliges Engagement: Ein Vergleich von Lebenssinn, Lebensbedeutung und subjektivem Wohlbefinden  
Herausgeber: Technische Universität Berlin, Diplomarbeit  
Jahr: 2009; 112 S.  
Kategorie: -  
Autor: Ina Dickel  
Inhalt: Das Ziel der Diplomarbeit ist es, auf der Grundlage einer Befragung zu Lebensbedeutungen und Lebenssinn (LeBe) und der habituellen subjektiven Wohlbefindensskala (HSWBS) freiwillig engagierte Erwerbslose mit Erwerbslosen ohne freiwilliges Engagement hinsichtlich Lebenssinn, Sinnkrise, Lebensbedeut  

arbeitshilfe_ehrenamt.pdf Von: Tina2014
Vom: 16.06.2015
 
Titel: Entwicklung einer Ehrenamtskultur im Bistum Trier  
Herausgeber: Bischöfliches Generalvikariat Trier  
Jahr: 2014, 19 S.  
Kategorie: -  
Autor: Mechthild Schabo; Michaela Tholl  
Inhalt: Die Arbeitshilfe will einen Beitrag zum Aufbau einer Ehrenamtskultur vor Ort leisten. Sie beleuchtet Aspekte, wie eine zufriedenstellende Mitarbeit von ehrenamtlich engagierten Menschen gefördert werden kann, vom Erstkontakt, Checkliste für das Informationsgespräch, Auslagenerstattung, Versicherungs  

DW-EKD-Texte-03-2007-Ehrenamtliche-in-der-Schuldnerberatung.pdf Von: Tina2014
Vom: 16.06.2015
 
Titel: Ehrenamtlich Engagierte in der Schuldnerberatung  
Herausgeber: Diakonisches Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland e.V.  
Jahr: 2006, 28 S.  
Kategorie: -  
Autor: Dr. Monika Burmester; Andreas Wagner  
Inhalt: In diesem Papier werden Fragen des Einsatzes von Ehrenamtlichen in der Schuldnerberatung diskutiert. Ausgehend von gelungenen Praxisbeispielen soll begründet werden, warum die Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen auch für diakonische Schuldnerberatungsstellen sinnvoll ist, welchen Nutzen B  

wsimit_2001_03_klenner2.pdf Von: Tina2014
Vom: 16.06.2015
 
Titel: (Keine) Zeit für’s Ehrenamt? Vereinbarkeit von Erwerbsarbeit und ehrenamtlicher Tätigkeit  
Herausgeber: WSI Mitteilungen NR. 3/2001  
Jahr: 2001, 9 S.  
Kategorie: -  
Autor: Christina Klenner; Svenja Pfahl  
Inhalt: Der Artikel betrachtet die Schwierigkeiten, berufliche Arbeitszeiten und Zeiten des Ehrenamtes zu koordinieren. Gefragt wird u.a., ob flexibilisierte Arbeitszeiten das Engagement einschränken, welche Rolle Teilzeit-, Schicht- und Wochenendarbeit spielen und ob hierin Hinderungs- und Abbruchgründe fü  

Ehrenamt.pdf Von: Tina2014
Vom: 16.06.2015
 
Titel: Ehrenamt – ein Amt, das Ehre bringt?  
Herausgeber: Erzbischöfliches Seelsorgeamt Freiburg im Breisgau  
Jahr: 2001; 77 S.  
Kategorie: -  
Autor: Annemarie Welte; Johannes Schleicher (Verantw.) u.a.  
Inhalt: Der Pastoralbrief des Materialdienstes für die Gemeindepastoral beleuchtet in verschiedenen Artikel die Vielfalt der ehrenamtlichen Dienste in der Kirche.  

Praxisimpuls_Ehrenamt_Wuertt..pdf Von: Tina2014
Vom: 03.04.2015
 
Titel: Leitungsaufgabe Ehrenamt! - Praxisbeispiele und Erprobungen zur Mitarbeitergewinnung und -begleitung  
Herausgeber: Evangelisches Medienhaus GmbH  
Jahr: 2005  
Kategorie: -  
Autor: Cornelia Eberle, Frieder Dehlinger  
Inhalt: Die 40-seitige Dokumentation stellt Erfahrungen von Gemeinden vor, die den Prozess "Ehrenamt fördern – Zusammenarbeit Ehrenamt – Hauptamt gestalten!" durchgeführt haben. Sie stellt zudem dar, wie sich ehrenamtliches Engagement im Zug des fortschreitenden gesellschaftlichen Wandels verändert hat und  

diw_sp0027.pdf Von: Tina2014
Vom: 03.04.2015
 
Titel: Die Beteiligung an ehrenamtlicher Arbeit und informeller Hilfe nach dem Renteneintritt  
Herausgeber: German Socio-Economic Panel Study (SOEP), DIW Berlin  
Jahr: 2007  
Kategorie: -  
Autor: Marcel Erlinghagen  
Inhalt: Die 29-seitige Arbeit untersucht auf Basis von Analysen mit dem Sozio-Oekonomischen Panel (SOEP)den Einfluss des Renteneintritts auf die Beteiligung an ehrenamtlicher Arbeit und informeller Hilfe. Zudem wird analysiert, welche Rolle der vorausgegangene Lebensverlauf bzw. weiter zurückliegende Erfahr  

Bachelorarbeit-Reichel-2008.pdf Von: Tina2014
Vom: 03.04.2015
 
Titel: Analyse der ehrenamtlichen Motivation in der Pflege beim DRK Kreisverband Rügen e.V. - Eine qualitative Untersuchung in einem DRK Pflegeheim  
Herausgeber: Hochschule Neubrandenburg, Bachelorarbeit  
Jahr: 2008  
Kategorie: -  
Autor: Anne Reichel  
Inhalt: Hintergrund der Arbeit ist eine Analyse von Faktoren, die sich positiv und negativ auf die Motivation Ehrenamtlicher auswirken. Dabei wurden vier Ehrenamtliche interviewt.  

broschuere_qualitaetsanforderung_ehrenamtliche.pdf Von: Tina2014
Vom: 03.04.2015
 
Titel: Qualitätsanforderung zur Vorbereitung Ehrenamtlicher in der Hospizarbeit  
Herausgeber: Bundesarbeitsgemeinschaft Hospiz e.V.  
Jahr: 2005  
Kategorie: -  
Autor: D. Blümke, C. Hartwig, H. Fuchs-Enzminger, U. Neumann, P. Otto, A. Rieffel  
Inhalt: Die 16-seitige Broschüre der Bundesarbeitsgemeinschaft Hospiz enthält Qualitätsanforderung als verbindlicher Rahmen zur qualifizierten Vorbereitung Ehrenamtlicher in hospizlicher und palliativer Arbeit.  

nl02_gastbeitrag_may_scharf.pdf Von: Tina2014
Vom: 03.04.2015
 
Titel: Menschen mit Behinderungen im Ehrenamt – „Wieso, Weshalb, Warum?  
Herausgeber: BBE, Newsletter 2/20 13  
Jahr: 2013  
Kategorie: -  
Autor: Gabriele May, Manuela Scharf  
Inhalt: Der 6-seitige Artikel setzt sich mit den positiven Auswirkungen eines ehrenamtlichen Engagements von Behinderten auseinander.  

2011-08-01-Diakoniesonntag-Materialheft.pdf Von: Tina2014
Vom: 03.04.2015
 
Titel: Gaben entfalten – Engagement gestalten: Arbeitshilfe für Gottesdienst und andere Veranstaltungen  
Herausgeber: Diakonisches Werk in Hessen und Nassau e.V. u.a.  
Jahr: 2011  
Kategorie: -  
Autor: Gregor Ziorkewicz  
Inhalt: Das 20-seitige Materialienheft enthält Bausteine (Texte, Hintergrundinformationen, Links) zur Vorbereitung eines Gottesdienstes zum Thema "Ehrenamt".  

Sternenfischer_Fotoausstellung_Broschuere_Viele_Gesichter__viele_Geschichten.pdf Von: Tina2014
Vom: 03.04.2015
 
Titel: Ehrenamt in Treptow-Köpenick. Viele Gesichter, viele Geschichten.  
Herausgeber: Sternenfischer Freiwilligenzentrum Treptow-Köpenick  
Jahr: 2013  
Kategorie: -  
Autor: Stefanie Beerbaum  
Inhalt: Die 23-seitige Broschüre dokumentiert eine Fotoausstellung, die Freiwillige und Ehrenamtliche an „ihren Orten“ zeigt. Sie enthält neben den Fotos kurze Texte, die Motivation und Einsatz der Ehrenamtlichen aufzeigen.  

EKD2013_Ehrenamt_Vortrag_Herbst.pdf Von: Tina2014
Vom: 03.04.2015
 
Titel: Zur Bedeutung der Frömmigkeit für die Stärkung des Ehrenamts  
Herausgeber: IEEG - Institut zur Erforschung von Evangelisation und Gemeindeentwicklung  
Jahr: 2013  
Kategorie: -  
Autor: Michael Herbst  
Inhalt: In dem Vortrag werden u.a. auf die Fragestellungen aufgeworfen, welche Frömmigkeit freiwillig Engagierte in der Kirche pflegen und welche Unterstützung Ehrenamtliche hinsichtlich der Praxis des Glaubens brauchen bzw. wünschen.  

PraxisHilfe_Ehrenamt.pdf Von: Tina2014
Vom: 03.04.2015
 
Titel: PraxisHilfe Ehrenamt - Selbstbestimmt in einem guten Rahmen arbeiten  
Herausgeber: Amt für Gemeindedienst in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern, Nürnberg  
Jahr: 2010  
Kategorie: -  
Autor: Anne-Lore Mauer  
Inhalt: Das Handbuch wendet sich an ehrenamtliche und hauptberuflich Mitarbeiter in der evangelischen Kirche und enthält Hinweise für eine gute Zusammenarbeit und Abstimmung zwischen den beteiligten Gruppen, vom Beginnen bis zum Beenden eines Ehrenamts.  

Lingelbach_Die_Geschichte_des_Ehrenamtes.pdf Von: Tina2014
Vom: 03.04.2015
 
Titel: Die Geschichte des Ehrenamtes im bundesrepublikanischen Sammlungswesen: Über die Grenzen staatlich durchgesetzter Freiwilligenarbeit  
Herausgeber: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg  
Jahr: 2005  
Kategorie: -  
Autor: Gabriele Lingelbach  
Inhalt: Der Fachartikel beschäftigt sich mit der Geschichte der Haus- und Straßensammlungen die bis in die 1960er Jahre hinein waren die Haus- und Straßensammlungen, eine wichtige Einnahmequelle für gemeinnützige Träger war. Bei diesen Sammlungen, bei denen potenzielle Spender direkt ansgeprochen wurden, wa  

08956.pdf Von: Tina2014
Vom: 03.04.2015
 
Titel: Bürgerschaftliches Engagement und sozialstaatliche Daseinsvorsorge - Bemerkungen zu einer verzwickelten Beziehung  
Herausgeber: Friedrich-Ebert-Stiftung, betrifft: Bürgergesellschaft 38  
Jahr: 2012  
Kategorie: -  
Autor: Thomas Röbke  
Inhalt: Der 41-seitige Fachbeitrag beschäftigt sich mit der Problemstellung, dass aufgrund des demografischen Wandels mehr und mehr Aufgaben der bislang sozialstaatliche Daseinsvorsorge durch Ehrenamtliche erfolgen wird und diskutiert, welche politischen Rahmenbedingungen notwendig sind, um diese Öffnung de  

Elberfelder-Armenpflege.pdf Von: Tina2014
Vom: 03.04.2015
 
Titel: Die Elberfelder Armenpflege 1800–1919  
Herausgeber: Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Geschichtswissenschaft, Seminararbeit  
Jahr: 2003  
Kategorie: -  
Autor: Thilo Ernst  
Inhalt: Die 21-seitige Seminararbeit beschäftigt sich mit Entstehung und Ausformungen der bürgerlichen Armenpflege in Elberfeld im 19. Jahrhundert, die 1853 im sogenannten "Elberfelder System" mündete, das zu einem Musterbeispiel der kommunalen Armenpflege wurde und als Ausgangspunkt des sozialen Ehrenamte  

i10.pdf Von: Tina2014
Vom: 03.04.2015
 
Titel: Kleine Geschichte des bürgerschaftlichen Engagements in Bayern  
Herausgeber: Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement Bayern e.V.  
Jahr: o.J.  
Kategorie: -  
Autor: o.A.  
Inhalt: Der 9-seitige Auszug aus einer Broschüre des Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement Bayern e.V. zeigt Eckpunkte der Entwicklung des bürgerschaftlichen Engagements in Bayern auf, teilweise mit Bildern.  

d2.pdf Von: Tina2014
Vom: 03.04.2015
 
Titel: Konkurrenz oder Kooperation? - Aspekte der Gestaltung von Arbeitsverhältnissen zwischen „Professionellen“ und „Freiwilligen“ in der Sozialarbeit  
Herausgeber: Evangelische Fachhochschule Hannover, Diplomarbeit  
Jahr: 2001  
Kategorie: -  
Autor: Diana Jäger  
Inhalt: Die Diplomarbeit untersucht u.a. problematische Aspekte des Arbeitsverhältnisses zwischen Freiwilligen und Professionellen und zeigt auf, wie die Gestaltung einer zufriedenstellenden Zusammenarbeit aussehen könnte.  

konzept-ehrenamt_in_der_fluechtlingshilfe-2015-02-03.pdf Von: Tina2014
Vom: 31.03.2015
 
Titel: Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe: Förderkonzeption  
Herausgeber: Ministerium für Arbeit Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen  
Jahr: 2015  
Kategorie: -  
Autor: Ministerium für Arbeit Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen  
Inhalt: Mit dem Programm (13 Seiten) für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit will die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen Flüchtlinge und diejenigen, die sich ehrenamtlich für sie engagieren, pragmatisch und effektiv unterstützen. Ziel ist es dabei, Flüchtlingen einen guten Start in ihrem Zufluchtsla  

GathenDissertation.pdf Von: Tina2014
Vom: 31.03.2015
 
Titel: Ehrenamtliches Engagement in der Kinder- und Jugendverbandsarbeit  
Herausgeber: Technische Universität Dortmund Fakultät für Erziehungswissenschaft und Soziologie  
Jahr: 2009  
Kategorie: -  
Autor: Julia von der Gathen-Huy  
Inhalt: In dieser Dissertation geht es um Erwartungen und Ansprüche an Ehrenamt bzw. ehrenamtliches Engagement von Akteurinnen und Akteuren der auf den drei in der Organisationsform Kinder- und Jugendverband vertretenen Ebenen Institution, ehrenamtlich Tätige bzw. Tätiger und Adressatin bzw. Adressat.  

1153714A.pdf Von: Tina2014
Vom: 31.03.2015
 
Titel: Vereinsrecht und Ehrenamt  
Herausgeber: Düsseldorf : Verbraucher-Zentrale NRW  
Jahr: 2014  
Kategorie: -  
Autor: Bernd Jaquemoth  
Inhalt: Der Ratgeber behandelt neben vereinsrechtlichen Fragen auch die Rechte und Pflichten des ehrenamtlich tätigen Vereinsmitglieds. Dazu gehört die steuerliche Behandlung von Zahlungen und Aufwendungen ebenso wie die Haftung des ehrenamtlich Tätigen und seine Absicherung bei Personen- und Sachschäden.  

Crisis_Prevention_Artikel_ueber_Migranten_ins_Ehrenamt.pdf Von: Tina2014
Vom: 31.03.2015
 
Titel: Gewinnung von MigrantInnen für ein ehrenamtliches Engagement im Katastrophenschutz  
Herausgeber: Crisis Prevention 4/2012  
Jahr: 2012  
Kategorie: -  
Autor: Birgitta Sticher, Frank Gesemann  
Inhalt: Der Katastrophenschutz in Deutschland basiert auf dem freiwilligen Engagement der Bürger/innen. In einer Einwanderungsgesellschaft werden die Hilfsorganisationen ihre Aufgaben in Zukunft nur dann angemessen wahrnehmen können, wenn sie in ihrer Zusammensetzung die sich zunehmend verändernde Bevölke  

NL20_Gastbeitrag_Engelbach_Mauthner_Hofer.pdf Von: Tina2014
Vom: 31.03.2015
 
Titel: IT-Unterstützung für Freiwillige im Katastrophenschutz – Grundsätzliche Herausforderungen und konkrete Umsetzungsmöglichkeiten  
Herausgeber: BBE-Newsletter 20/2014  
Jahr: 2014  
Kategorie: -  
Autor: Wolf Engelbach, Jana Mauthner, Janina Hofer  
Inhalt: Das Verbundprojekt INKA leistet einen Beitrag dazu, den Katastrophenschutz soziokulturell, organisatorisch und institutionell weiter zu entwickeln. Im Rahmen des Projektes untersucht das Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement (IAT) der Universität Stuttgart auch die Anforderun  

nl04_gastbeitrag_engelbach.pdf Von: Tina2014
Vom: 31.03.2015
 
Titel: Wie gestalten Hilfsorganisationen den Einsatz von Freiwilligen im Krisenmanagement?  
Herausgeber: BBE-Newsletter 4/2013  
Jahr: 2013  
Kategorie: -  
Autor: Wolf Engelbach  
Inhalt: Der Artikel beschreibt das Forschungsprojekt INKA, welches untersucht, wie Freiwillige für den Katastrophenschutz gewonnen und in kritischen Situationen sinnvoll eingesetzt werden können.  

i-8595.pdf Von: Tina2014
Vom: 31.03.2015
 
Titel: Mit Sicherheit Gutes tun  
Herausgeber: Bundesverband der Unfallkassen  
Jahr: o.J.  
Kategorie: -  
Autor: o.A.  
Inhalt: Die Broschüre beschreibt welche Tätigkeiten unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung stehen  

bgbl_nr._i_17-2012.pdf Von: Tina2014
Vom: 29.03.2015
 
Titel: Österreichisches Bundesgesetz zur Förderung von freiwilligem Engagement  
Herausgeber: Bundesgesetzblatt für die Republik Österreich, Nationalrat  
Jahr: 2012  
Kategorie: -  
Autor: o.A.  
Inhalt: Das am 27. März 2012 veröffentlichte 17. Bundesgesetz, mit dem ein Bundesgesetz zur Förderung von freiwilligem Engagement (Freiwilligengesetz – FreiwG) erlassen wird  

fwe_in_oe_-_bundesweite_bevoekerungsbefragung_20121.pdf Von: Tina2014
Vom: 29.03.2015
 
Titel: Freiwilliges Engagement in Österreich - Bundesweite Bevölkerungsbefragung 2012  
Herausgeber: Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz  
Jahr: 2013  
Kategorie: -  
Autor: Gerd Feistritzer, Teresa Schaup, Brigitte Lindner, Claudia Pflügl  
Inhalt: Der Studienbericht stellt die Hauptergebnisse der 2012 durchgeführten, repräsentativen Bevölkerungsbefragung zur ehrenamtlichen Tätigkeiten dar. Erhoben wurden die Themenaspekte: Engagement im Rahmen einer formellen Freiwilligenarbeit, Engagement im Rahmen einer informellen Freiwilligenarbeit, Ausma  

zusammenfassung_fwb%5B1%5D11.pdf Von: Tina2014
Vom: 29.03.2015
 
Titel: Freiwilliges Engagement in Österreich - 1. Freiwilligenbericht (Zusammenfassung)  
Herausgeber: Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz  
Jahr: 2009  
Kategorie: -  
Autor: Eva More-Hollerweger, Arno Heimgartner  
Inhalt: Der Text stellt die Zusammenfassung des 1. Freiwilligenberichts dar (siehe auch den ausführlichen Bericht).  

1._freiwilligenbericht_2009.pdf Von: Tina2014
Vom: 29.03.2015
 
Titel: Freiwilliges Engagement in Österreich - 1. Freiwilligenbericht  
Herausgeber: Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz  
Jahr: 2009  
Kategorie: -  
Autor: Eva More-Hollerweger, Arno Heimgartner  
Inhalt: Ziel des Freiwilligenberichts war es einerseits, anhand der im Rahmen einer Mikrozensus-Zusatzerhebung 2006 erhobenen Daten die Situation des freiwilligen Engagements in Österreich unter verschiedenen Gesichtspunkten zu analysieren und darzustellen. Andererseits wurden auf der Basis von Interview  

2013_10_09_broschuere_freiwilligesengagementinoesterreich_web_-_final.pdf Von: Tina2014
Vom: 29.03.2015
 
Titel: Freiwilliges Engagement in Österreich  
Herausgeber: Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz  
Jahr: 2013  
Kategorie: -  
Autor: o.A.  
Inhalt: Die Broschüre des Ministeriums will einen kompakten Überblick über die Bedeutung und die Vielfältigkeit des freiwilligen Engagements in Österreich geben sowie die unterschiedlichsten Motive, um tätig zu werden, aufzeigen.  

Wegweiser_Freiwilligenarbeit_im_Ausland.pdf Von: Tina2014
Vom: 29.03.2015
 
Titel: Wegweiser Freiwilligenarbeit im Ausland: So wählen Sie die richtige Organisation aus  
Herausgeber: wegweiser-freiwilligenarbeit.com  
Jahr: 2014  
Kategorie: -  
Autor: Frank Seidel  
Inhalt: Der 20-seitige Ratgeber will Menschen unterstützen, die sich im Ausland in sinnvollen Freiwilligen-Projekte engagieren wollen. Er enthält eine Checkliste und nennt die Qualitäts-Merkmale einer seriösen Freiwilligen-Organisation.  

06-10-2.pdf Von: Tina2014
Vom: 29.03.2015
 
Titel: Freiwilligenarbeit der älteren Bevölkerung in Europa  
Herausgeber: DIW Berlin, Wochenbericht Nr. 10/2006  
Jahr: 2006  
Kategorie: -  
Autor: Marcel Erlinghagen, Karsten Hank, Gert G. Wagner  
Inhalt: Der Beitrag fasst Ergebnisse des „Survey of Health, Ageing and Retirement in Europe“ (SHARE)zusammen, in dem das ehrenamtliche Engagement älterer Europäer in zehn Ländern untersucht worden ist.  

bp_lab_FAK_webversion.pdf Von: Tina2014
Vom: 29.03.2015
 
Titel: „Das hat richtig Spaß gemacht!“ - Freiwilliges Engagement in Deutschland  
Herausgeber: betterplace lab  
Jahr: 2011  
Kategorie: -  
Autor: Dennis Buchmann  
Inhalt: Die Studie des betterplace-laps beruht auf einer umfangreichen Analyse der aktuellen Literatur zum freiwilligen Engagement in Deutschland und fasst diese zusammen. Zudem werden Zitate aus qualitativen Interviews dargestellt, die einen Blick auf Motivationen und Einschätzungen zum freiwilligen Engag  

freiwilligenarbeit_in_bibliotheken_01.pdf Von: Tina2014
Vom: 29.03.2015
 
Titel: Freiwilligenarbeit in Bibliotheken  
Herausgeber: Verband der Bibliotheken des Landes Nordrhein-Westfalen e.V.  
Jahr: 2007  
Kategorie: -  
Autor: o.A.  
Inhalt: Das Handbuch will Hauptamtlichen in Bibliotheken,die einen Freiwilligeneinsatz planen bzw. bereits realisieren,Informationen, Anregungen und Hilfestellungen geben.  

Handbuch+Freiwilligenarbeit.pdf Von: Tina2014
Vom: 29.03.2015
 
Titel: Freiwilligenarbeit in der Gemeinde fördern - ein Handbuch für Verantwortliche  
Herausgeber: forum freiwilligenarbeit.ch und Gemeinde Horw, Schweiz  
Jahr: 2006  
Kategorie: -  
Autor: o.A.  
Inhalt: Das Handbuch der Schweizer Gemeinde Horw enthält Hinweise zu den Grundlagen der Freiwilligenarbeit, eine Strukturanalyse der Freiwilligenarbeit in Gemeinden, unterstützende Massnahmen durch Gemeindeorgane/Gemeindeverwaltung sowie Checklisten und Vorlagen  

FWA-Handbuch_2014-10_Interaktiv.pdf Von: Tina2014
Vom: 29.03.2015
 
Titel: Handbuch Freiwilligenarbeit der Stadt Zürich  
Herausgeber: Stadt Zürich  
Jahr: 2014  
Kategorie: -  
Autor: Simone Gschwend, Anna-Katharina Thürer, u.a.  
Inhalt: Das Handbuch der Stadt Zürich zeigt die Bedeutung des freiwilligen Engagements auf und definiert das Freiwilligenverständnis mit seinen Rahmenbedingungen und Standards. Der Fokus liegt auf wichtigen Grundlagen für die Gewinnung, Begleitung und Führung von Freiwilligen und vermittelt Handlungsempfehl  

Freiwilligenarbeit_d2008.pdf Von: Tina2014
Vom: 29.03.2015
 
Titel: Freiwilligenarbeit in der Schweiz 2008  
Herausgeber: Bundesamt für Statistik (BFS)  
Jahr: 2008  
Kategorie: -  
Autor: Jacqueline Schön-Bühlmann  
Inhalt: Der Bericht des BFS listet für das Jahr 2008 u.a. auf, wer in der Schweiz Freiwilligenarbeit leistet, wo diese stattfindet, welche regionalen Unterschiede es gibt, die Motivation zur Freiwilligenarbeit sowie das Rekrutierungspotential. Zusätzlich werden 8 Typen von Freiwilligen charakterisiert.  

Lepo_Freiwilligenarbeit2010_DE_web.pdf Von: Tina2014
Vom: 29.03.2015
 
Titel: Freiwilligenarbeit in der Schweiz 2010  
Herausgeber: Bundesamt für Statistik (BFS)  
Jahr: 2011  
Kategorie: -  
Autor: Jacqueline Schön-Bühlmann  
Inhalt: Der Bericht des BFS listet u.a. auf, wer in der Schweiz Freiwilligenarbeit leistet, wo diese stattfindet, welche regionalen Unterschiede es gibt, die Motivation zur Freiwilligenarbeit sowie das Rekrutierungspotential. Zusätzlich werden 8 Typen von Freiwilligen charakterisiert.  

struktur_und_volumen_der_freiwilligenarbeit_in_oesterreich%5B1%5D.pdf Von: Tina2014
Vom: 29.03.2015
 
Titel: Struktur und Volumen der Freiwilligenarbeit in Österreich  
Herausgeber: Bundesministerium für Soziales und Konsumentenschutz  
Jahr: 2008  
Kategorie: -  
Autor: Markus Bönisch  
Inhalt: Bei der 2006 durchgeführten Erhebung im Anschluss an die Mikrozensusbefragung wurden alle telefonisch befragten Personen ab 15 Jahren zum Thema „Freiwilligenarbeit“ befragt. Als ein Ergebnis wurde festgestellt, dass 43,8% der österreichischen Bevölkerung ab 15 Jahren in irgendeiner Form Freiwilligen  

Kommunen.pdf Von: Tina2014
Vom: 29.03.2015
 
Titel: Strategien zur Nutzung des unternehmerischen bürgerschaftlichen Engagements durch die Kommunen  
Herausgeber: Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg, Bachelorarbeit  
Jahr: 2011  
Kategorie: -  
Autor: Daniel Meyer  
Inhalt: Die Bachelorarbeit hat sich zum Ziel gesetzt, vor dem Hintergrund des gesellschaftlichen und demographischen Wandels, der Neudefinition des Arbeitsbegriffs in der Gesellschaft und der Finanzlage der Kommune Strategien aufzuzeigen, durch welche das bürgerschaftliche Engagement in Kommunen gefördert w  

BACHELORARBEIT_Lippold_Katrin.pdf Von: Tina2014
Vom: 29.03.2015
 
Titel: Bürgerschaftliches Engagement heute - Chancen eines ehrenamtlichen Besuchsdienstes in der Sozialpsychiatrie  
Herausgeber: Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg, Bachelorarbeit  
Jahr: 2011  
Kategorie: -  
Autor: Katrin Lippold  
Inhalt: Ziel der Magister-Arbeit ist es zu untersuchen, ob der Aufbau eines ehrenamtlichen Besuchsdienstes im Landkreis Böblingen für psychisch erkrankte Menschen zu realisieren ist.  

Diplomarbeit_Carolin_Ossenkopp.pdf Von: Tina2014
Vom: 29.03.2015
 
Titel: Anerkennung von Bürgerschaftlichem Engagement - Eine Analyse am Beispiel der Stadt Stuttgart  
Herausgeber: Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg, Diplomarbeit  
Jahr: 2010  
Kategorie: -  
Autor: Carolin-Julia Ossenkopp  
Inhalt: Die Diplom-Arbeit beschreibt einerseits die Ausgestaltung der Anerkennungskultur in Stuttgart (Ehrenmünze/Ehrenplakette, Bürgerfest und Bürgerempfang, Weiterbildungskurse der frEE-Akademie). Andererseits werden auf der Basis einer empirischen Untersuchung Handlungsempfehlungen für die Stadt Stuttgar  

a Erster-Gleichstellungsbericht-Neue-Wege-Gleiche-Chancen.pdf Von: Tina2014
Vom: 29.03.2015
 
Titel: Neue Wege – Gleiche Chancen - Gleichstellung von Frauen und Männern im Lebensverlauf - Erster Gleichstellungsbericht  
Herausgeber: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend  
Jahr: 2013  
Kategorie: -  
Autor: o.A.  
Inhalt: In der Stellungnahme der Bundesregierung zum Gutachten der Sachverständigenkommission wird auch auf die Geschlechterdifferenzen hinsichtlich der Kombination von Erwerbstätigkeit,Familie und freiwilligem Engagement eingegangen.  

111Schoell_Tobias.pdf Von: Tina2014
Vom: 29.03.2015
 
Titel: Bürgerschaftliches Engagement in Kommunen - Analyse und Bewertung am Beispiel der Stadt Bad Wimpfen  
Herausgeber: Fachhochschule Ludwigsburg, Diplomarbeit  
Jahr: 2008  
Kategorie: -  
Autor: Tobias Schöll  
Inhalt: Die Diplomarbeit gibt auf der Basis einer empirischen Untersuchung der Stadt Bad Wimpfen Hinweise zur Förderung und Entwicklung des ehrenamtlichen Engagements von Bürgern.  

WEB_bagso_altersbilder_bilddokumentation.pdf Von: Tina2014
Vom: 13.03.2015
 
Titel: Altersbilder und Engagement  
Herausgeber: Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO)  
Jahr: 2010  
Kategorie: Ehrenamt in speziellen Bereichen  
Autor: Christine Massion  
Inhalt: In der Dokumentation zur Fachtagung am 8. November 2010 werden unterschiedliche Beiträge zum Thema "Generationenübergreifende Engagementpolitik" dargestellt.  

gastbeitrag_embacher_150311.pdf Von: Tina2014
Vom: 13.03.2015
 
Titel: Die Geister, die wir riefen – Kritische Bemerkungen zur Vereinnahmung des Engagements durch Geld  
Herausgeber: eNewsletter Wegweiser Bürgergesellschaft 04/2015 vom 11.03.2015  
Jahr: 2015  
Kategorie: Geld + Ehrenamt  
Autor: Serge Embacher  
Inhalt: Dr. Serge Embacher, Publizist und Autor, setzt sich in seinem Gastbeitrag kritisch mit Bezahlung von Freiwilligen in den Bereichen Pflege, Gesundheit, Sport oder Kultur auseinander.  

Wissensmagazin.pdf Von: Tina2014
Vom: 13.03.2015
 
Titel: Geld im Ehrenamt  
Herausgeber: Ministerium für Arbeit und Soziales Baden-Württemberg  
Jahr: 2010  
Kategorie: Geld + Ehrenamt  
Autor: o.A.  
Inhalt: In der Broschüre "Das Wissensmagazin aus Baden-Württemberg. Zahlen, Daten, Fakten zum bürgerschaftlichen Engagement" werden unterschiedliche Aspekte der Monetarisierung im Ehrenamt dargestellt  

gastbeitrag_klie_150311.pdf Von: Tina2014
Vom: 13.03.2015
 
Titel: Sieben Thesen zur Monetarisierung des freiwilligen Engagements  
Herausgeber: eNewsletter Wegweiser Bürgergesellschaft 04/2015 vom 11.03.2015  
Jahr: 2015  
Kategorie: Geld + Ehrenamt  
Autor: Thomas Klie  
Inhalt: Prof. Dr. Thomas Klie, Leiter des Zentrums für zivilgesellschaftliche Entwicklung in Freiburg und Vorsitzender der Zweiten Engagementberichtskommission der Bundesregierung, nähert sich in seinem Gastbeitrag in sieben Thesen der Frage nach dem Umgang mit dem Geld in den vielen Feldern bürgerschaftlic  

Trilog_Monetarisierung_Ehrenamtskongress2014_Armbruester_Rechtliche_Einordnung.pdf Von: Tina2014
Vom: 13.03.2015
 
Titel: Trilog: Monetarisierung - Ein Beitrag zur rechtlichen Einordnung des Ehrenamtes  
Herausgeber: Ehrenamtskongress 2014  
Jahr: 2014  
Kategorie: Geld + Ehrenamt  
Autor: Klaus Armbrüster  
Inhalt: Prof. Dr. jur. Klaus Armbrüster, Universität Erlangen-Nürnberg und Richter am Bundesarbeitsgericht a.D., geht in seinem Beitrag auf dem Ehrenamtskongress 2014 auf rechtliche Aspekte der Monetarisierung des Ehrenamtes ein.  

gastbeitrag_beyer_150311.pdf Von: Tina2014
Vom: 13.03.2015
 
Titel: Eigennutz statt Eigensinn? – Betrachtungen zum aktuellen Stand der Debatte um eine »Monetarisierung« freiwilligen Engagements  
Herausgeber: eNewsletter Wegweiser Bürgergesellschaft 04/2015 vom 11.03.2015  
Jahr: 2015  
Kategorie: -  
Autor: Thomas Beyer  
Inhalt: Prof. Dr. Thomas Beyer, Lehrstuhlinhaber an der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Technischen Hochschule Nürnberg, analysiert in einem Gastbeitrag den aktuellen Stand der Debatte um die sog. Monetarisierung bürgerschaftlichen Engagements.  

sozioekonom_116.pdf Von: Tina2014
Vom: 07.03.2015
 
Titel: Theoriegeleitete Analyse aktueller Corporate Citizenship-Maßnahmen ausgewählter deutscher Unternehmen  
Herausgeber: Nicole Fabisch, Michael Zerres (Hg.)  
Jahr: 2004  
Kategorie: Unternehmensengagement  
Autor: Christine Donner  
Inhalt: Die Diplomarbeit analysiert anhand der Projekte von fünf Großkonzernen sowie einem mittelständigen Unternehmen das Corporate Citizenship hinsichtlich der jeweiligen Strategie und Kommunikation.  

ficker_cvbe_2008.pdf Von: Tina2014
Vom: 07.03.2015
 
Titel: Corporate Volunteering als Form bürgerschaftlichen Engagements – Sinn, Nutzen und Gefahren für die Soziale Arbeit  
Herausgeber: Fachhochschule Wiesbaden, Diplomarbeit  
Jahr: 2008  
Kategorie: -  
Autor: Katja Flicker  
Inhalt: Die Diplomarbeit betrachtet aus der Perspektive der gemeinnützigen Organisationen, ob eine Partnerschaft mit privatwirtschaftlichen Unternehmen im Rahmen von CV für beide Seiten gewinnbringend sein kann und es für die Soziale Arbeit sinnvoll ist, im Rahmen von Corporate Volunteering mit Unternehmen  

scheuerle_cc-sportsponsoring_2008.pdf Von: Tina2014
Vom: 07.03.2015
 
Titel: Gesellschaftliches Engagement im Sportsponsoring – Corporate Citizenship oder kommunikativer Zusatznutzen? - Eine Untersuchung der DAX-Unternehmen  
Herausgeber: Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Magisterarbeit  
Jahr: 2008  
Kategorie: Unternehmensengagement  
Autor: Thomas Scheuerle  
Inhalt: Die Magisterarbeit untersucht, welchen Stellenwert gesellschaftliche Verantwortung im Sportsponsoring einnimmt, ob und in welcher Form Verbindungen zu unternehmensstrategischen Ansätzen wie Corporate Citizenship und Corporate Social Responsibility bestehen.  

hausmann_kulturengagement_2013.pdf Von: Tina2014
Vom: 07.03.2015
 
Titel: Corporate Social Responsibility und kulturelles Engagement Eine Untersuchung am Beispiel der Deutschen Bank AG, BMW Group und Siemens AG  
Herausgeber: Deutschen Universität für Weiterbildung in Berlin (DUW), Masterarbeit  
Jahr: 2012  
Kategorie: -  
Autor: Brigitte Hausmann  
Inhalt: Die Masterarbeit untersucht am Beispiel von drei Konzernen möglichen Auswirkungen von Corporate Social Responsibility auf ihr kulturelles Engagement. Dabei stehen deren Verständnis, Funktion und Management im Fokus.  

da karsten_knoell.pdf Von: Tina2014
Vom: 07.03.2015
 
Titel: Corporate Social Responsibility, Corporate Citizenship und Corporate Volunteering  
Herausgeber: Fachhochschule Wiesbaden, Diplomarbeit  
Jahr: 2003  
Kategorie: Unternehmensengagement  
Autor: Karsten Knöll  
Inhalt: Schwerpunkte dieser Diplomarbeit liegen einerseits in der begrifflichen Bestimmung von Corporate Social Responsibility, Corporate Citizenship und Corporate Volunteering, andererseits in der Unterstützung der Mitarbeiter im Rahmen des CV.  

da doerthe_prestel.pdf Von: Tina2014
Vom: 07.03.2015
 
Titel: Die Bedeutung der Kooperation mit Unternehmen für die soziale Arbeit aus der Perspektive von sozialen Organisationen  
Herausgeber: Fachhochschule für Sozialarbeit und Sozialpädagogik "Alice Salomon"  
Jahr: 2003  
Kategorie: Unternehmensengagement  
Autor: Dörthe Prestel  
Inhalt: Diese Diplomarbeit stellt verschiedene Unternehmenskooperationen dar und betrachtet die Bedeutung aus der Sicht der sozialen Organisationen.  

heuberger_andreas.pdf Von: Tina2014
Vom: 07.03.2015
 
Titel: Corporate Volunteering - Einsatzbereiche und Potentiale im HRM  
Herausgeber: Wirtschaftsuniversität Wien, Diplomarbeit  
Jahr: 2006 ?  
Kategorie: -  
Autor: Andreas Heuberger  
Inhalt: Diese Diplomarbeit untersucht unter Berücksichtigung der Ergebnisse empirischer Studien Die Bedeutung des Corporate Volunteering für das Personalwesen (Human Resource Management).  

FJNSB_2000_2.pdf Von: Tina2014
Vom: 28.02.2015
 
Titel: In Amt und Ehren - Zukunft des bürgerschaftlichen Engagements  
Herausgeber: Forschungsjournal NSB, Jg. 13, Heft 2  
Jahr: 2000  
Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement allg.  
Autor: diverse  
Inhalt: Einige Beiträge dieses Heftes gehen zurück auf Vorträge/Diskussionen einer Veranstaltung vom 3.12.1999 zum Thema »Modernes Ehrenamt heute. Symposium zu den gesellschaftlichen Grundlagen, aktuellen Erscheinungsformen und Zukunftsperspektiven bürgerschaftlichen Engagements".  

Leitfaden_fuer_Kommunen.pdf Von: Tina2014
Vom: 28.02.2015
 
Titel: Leitfaden für Kommunen zur Information und Beratung über freiwilliges Engagement und Selbsthilfe  
Herausgeber: ISAB Institut  
Jahr: 2000  
Kategorie: Infos für Hauptamtliche/Leitung  
Autor: Joachim Braun, Hans Günter Abt, Stefan Bischoff  
Inhalt: Leitfaden zur Unterstützung des freiwilligen Engagements und der Selbsthilfe in Kommunen durch die Weiterentwicklung von Selbsthilfekontaktstellen, Seniorenbüros, Freiwilligenagenturen und ähnlichen Einrichtungen  

Zukunftsfaktor_BE_publikation_web.pdf Von: Tina2014
Vom: 28.02.2015
 
Titel: Zukunftsfaktor Bürgerengagement - Entwicklungswerkstatt für kommunale Engagementstrategien.  
Herausgeber: Elisabeth Bubolz-Lutz, Annette Mörchen  
Jahr: 2013  
Kategorie: -  
Autor: diverse  
Inhalt: Die Veröffentlichung will einzelne Prozesse und Ergebnisse der Entwicklung eines speziellen Qualifizierungsformates für Mitarbeiter von Kommunen darstellen und diese in den Kontext der Diskussion um die kommunale Engagementförderung als Ganzes einbinden.  

buergerenge.pdf Von: Tina2014
Vom: 28.02.2015
 
Titel: Bürgerschaftliches Engagement in der kommunalen Praxis  
Herausgeber: Jörg Bogumil/Hans Josef Vogel (Hg.)  
Jahr: 1999  
Kategorie: -  
Autor: Ulrich von Alemann, Matthias Baaß, Karsten Balzer, Jörg Bogumil, Adalbert Evers, Frank Heinze, Lars Holtkamp, Maria Oppen, Wolfgang Ressmann, Dagmar Schorsch-Brandt, Irene Steiner, Hans Josef Vogel, K  
Inhalt: Die Veröffentlichung dokumentiert die Arbeit des Netzwerkknotens „Bürger als Mitgestalter – Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements“, bei dem bundesweit 85 Kommunen in 14 Netzwerkknoten zwei Jahre lang an innovativen Ansätzen gearbeitet haben.  

b__rgerliches_engagement.pdf Von: Tina2014
Vom: 28.02.2015
 
Titel: Bürgerengagement in Deutschland - Zum Stand der wissenschaftlichen und politischen Diskussion  
Herausgeber: o.A.  
Jahr: 2001  
Kategorie: -  
Autor: Rolf G. Heinze, Thomas Olk  
Inhalt: Der Artikel versucht einerseits, den Begriff und die Bedeutung des bürgerschaftlichen Engagements darzustellen. Andererseits wird auf den Begriff der Bürgergesellschaft und das Leitbild des "aktivierenden Staates" eingegangen.  

Fampa_wissenschaftlicher%20Bericht.pdf Von: Tina2014
Vom: 24.02.2015
 
Titel: Familienpatenschaften - Ehrenamtliche unterstützen Familien und Kinder in Nürnberg  
Herausgeber: Institut für soziale und kulturelle Arbeit  
Jahr: 2009  
Kategorie: Ehrenamt in speziellen Bereichen  
Autor: Ulrike Fuchs  
Inhalt: Der Bericht beschreibt prämierte Projekt "Familienpatenschaften", das u.a. die Unterstützung bei der Kinderbetreuung, bei der Stabilisierung der Wohn- oder Finanzsituation, bei der Begleitung von Behördengängen, im Haushalt, bei der Hausaufgabenbetreuung und sinnvollen Freizeitbeschäftigung der Kin  

2009-03-24_0201402.pdf Von: Tina2014
Vom: 24.02.2015
 
Titel: Ehrenamtliche Vereinssachwalterschaft - Von der Laienarbeit zum professionalisierten Sozialen Ehrenamt  
Herausgeber: Universität Wien, Diplomarbeit  
Jahr: 2009  
Kategorie: Ehrenamt in speziellen Bereichen  
Autor: Katrin Gasior  
Inhalt: Die Arbeit beschäftigt sich mit den Aufgaben, der Struktur und der Geschichte ehrenamtlicher Vereinssachwalterinnen, die geistig behinderten und/oder psychisch kranken Menschen zur Seite stehen und als Bindeglied zwischen ihren Klientinnen, den sozialen Institution, Behörden und Banken fungieren.  

Befragung.pdf Von: Tina2014
Vom: 24.02.2015
 
Titel: Befragung zum Nutzen der Peer Counseling Angebote des Bundesverbandes behinderter und chronisch kranker Eltern – bbe e.V.  
Herausgeber: Fachhochschule Hannover, Masterarbeit  
Jahr: 2008  
Kategorie: Ehrenamt in speziellen Bereichen  
Autor: Kerstin Blochberger  
Inhalt: Die Masterarbeit hat sich zum Ziel gesetzt, unter Berücksichtigung der Kriterien der Disability Studies Anhaltspunkte für die Bedeutung des Peer Counseling-Angebotes für die Zielgruppe von Eltern mit Körper- und Sinnesbehinderungen zu identifizieren. Sie diskutiert auch, ob das Angebot des bbe e.V.  

620-Ehrenamt---Brosch%C3%BCre-Engagement-2006.pdf Von: Tina2014
Vom: 24.02.2015
 
Titel: ENGAGEMENT - Ehrenamtliche Initiativen in der Psychiatrie  
Herausgeber: Landschaftsverband Rheinland  
Jahr: 2006  
Kategorie: Ehrenamt in speziellen Bereichen  
Autor: Redaktionsbüro Ludwig Janssen  
Inhalt: Die Broschüre stellt 64 Initiativen vor, die sich in vielfältiger Form ehrenamtlich für psychisch kranke Menschen im Rheinland engagieren.  

MasterarbeitLenaPohlmann.pdf Von: Tina2014
Vom: 24.02.2015
 
Titel: Sterbebegleitung in der eigenen Häuslichkeit – Bedürfnisse Angehöriger in der ambulanten Hospizarbeit  
Herausgeber: Universität Bremen, Masterarbeit  
Jahr: 2014  
Kategorie: Ehrenamt in speziellen Bereichen  
Autor: Lena Pohlmann  
Inhalt: Die Masterarbeit versucht auf der Basis einer Befragung die Bedürfnissen Angehöriger, die Sterbende in der eigenen Häuslichkeit im Rahmen der ambulanten Hospizarbeit mit Hilfe Ehrenamtlicher begleiten zu identifizieren.  

peer_unter.pdf Von: Tina2014
Vom: 24.02.2015
 
Titel: Peer Counseling – Beratung von Menschen mit Behinderung für Menschen mit Behinderung  
Herausgeber: Universität Wien, Diplomarbeit  
Jahr: 2009  
Kategorie: Ehrenamt in speziellen Bereichen  
Autor: Claudia Unterberger  
Inhalt: Die Diplomarbeit beschäftigt sich mit der Peer-Beratung, einer Form der durch gleichartige Menschen. Verbreitung hat dieser Beratungsansatz, in dem häufig Ehrenamtliche zum Einsatz kommen, u. a. bei Behinderten, Homosexuellen und Jugendlichen.  

aaa Diplomarbeit.pdf Von: Tina2014
Vom: 24.02.2015
 
Titel: Hilfe beim Helfen - Eine Analyse der Unterstützungsund Hilfeangebote in Aschaffenburg und Umgebung für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz unter Berücksichtigung deren besonderer Belastungssituation  
Herausgeber: Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Diplomarbeit  
Jahr: 2010  
Kategorie: Ehrenamt in speziellen Bereichen  
Autor: Juliane Eisenblätter  
Inhalt: Im Rahmen der Diplomarbeit wird am Beispiel von Aschaffenburg untersucht, welche Hilfe- und Unterstützungsangebote für pflegende Angehörige von Demenzkranken vorgehalten werden und welche Angebote noch fehlen, um der besonderen Belastung dieser Menschen gerecht zu werden. Dabei wird zwischen profe  

08042.pdf Von: Tina2014
Vom: 24.02.2015
 
Titel: Möglichkeiten und Entwicklungschancen für Menschen mit geistiger Behinderung durch die Nutzung von Computer und Internet  
Herausgeber: Fachhochschule Potsdam, Diplomarbeit  
Jahr: 2005  
Kategorie: Ehrenamt in speziellen Bereichen  
Autor: Susan Päthke  
Inhalt: Die Diplomarbeit beschäftigt sich mit der Fragestellung, wozu erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung Informations- und Kommunikationstechnologien nutzen können und welche Entwicklungschancen sich aus dieser Nutzung ergeben.  

Diplomarbeit-Zimmermann-2011rgdfg.pdf Von: Tina2014
Vom: 24.02.2015
 
Titel: „Mut für Alle“ - oder wie war noch gleich die Bedeutung für Inklusion?  
Herausgeber: Hochschule Neubrandenburg, Diplomarbeit  
Jahr: 2011  
Kategorie: Ehrenamt in speziellen Bereichen  
Autor: Peggy Zimmermann  
Inhalt: Die Diplomarbeit untersucht am Beispiel eines freien Trägers der Behindertenhilfe in Mecklenburg-Vorpommern, einem Mitglied des Diakonischen Werkes, die Umsetzung der UN-Behindertenkonvention, die auf gesellschaftlicher Teilhabe aller Menschen basiert  

arbeitshilfe_ehrenamtliche_betreuer.pdf Von: Tina2014
Vom: 24.02.2015
 
Titel: Arbeitshilfe für ehrenamtliche Betreuer  
Herausgeber: Landratsamt Traunstein  
Jahr: 2013  
Kategorie: -  
Autor: o.A.  
Inhalt: Die praxisorientierte Arbeitshilfe für ehrenamtliche Betreuer enthält Checklisten, Übersichten, und Hinweise sowie Musterbriefe und Formblätter zur rechtlichen Vertretung älterer Menschen, psychisch kranker Menschen sowie geistig behinderter Menschen  

nl02_gastbeitrag_may_scharf.pdf Von: Tina2014
Vom: 24.02.2015
 
Titel: Menschen mit Behinderungen im Ehrenamt – „Wieso, Weshalb, Warum?“  
Herausgeber: BBE  
Jahr: 2013  
Kategorie: -  
Autor: Gabriele May, Manuela Scharf  
Inhalt: In diesem Beitrag aus dem BBE-Newsletter 2/2013 werden die Gründe beleuchtet, aus denen heraus die praktische Arbeit – das Vermitteln von Menschen mit Behinderungen in Ehrenämter – geschieht.  

Endtext_Ehrenamt_Kirchengemeinden__2___2_.pdf Von: Tina2014
Vom: 22.02.2015
 
Titel: Studie zu ehrenamtlichen Tätigkeiten - Befragung von Ehrenamtlichen in evangelischen Kirchengemeinden  
Herausgeber: Sozialwissenschaftliches Institut der EKD (SI)  
Jahr: 2013  
Kategorie: -  
Autor: Martin Horstmann  
Inhalt: 2012 wurde vom Sozialwissenschaftlichen Institut der EKD (SI) eine repräsentative Erhebung zum ehrenamtlichen Engagement in Kirchengemeinden durchgeführt. Ziel der Untersuchung war es, Erkenntnisse zu den unterschiedlichen Aufgaben und Tätigkeiten zu liefern, die in den Gemeinden ehrenamtlich überno  

SI_EKD_Ehrenamt_2._Auflage.pdf Von: Tina2014
Vom: 22.02.2015
 
Titel: Evangelische engagiert – Tendenz steigend. Sonderauswertung des dritten Freiwilligensurveys für die evangelische Kirche  
Herausgeber: Sozialwissenschaftliches Institut der EKD (SI)  
Jahr: 2012  
Kategorie: -  
Autor: Stephan Seidelmann  
Inhalt: Die zweite Sonderauswertung des Freiwilligensurveys für den Bereich Kirche und Religion zeigt erstmals Trends zum Engagement aus kirchlicher Sicht auf und bietet Hinweise für die praktische Ausrichtung der Arbeit mit Ehrenamtlichen.  

Braun-Ehrenamtliches-und-freiwilliges-Engagement-im-Sport.pdf Von: Tina2014
Vom: 22.02.2015
 
Titel: Ehrenamtliches und freiwilliges Engagement im Sport  
Herausgeber: Humboldt-Universität zu Berlin, Forschungszentrum für Bürgerschaftliches Engagement und Abteilung Sportsoziologie im Institut für Sportwissenschaft  
Jahr: 2011  
Kategorie: Ehrenamt in speziellen Bereichen  
Autor: Sebastian Braun  
Inhalt: Der im BISp-Jahrbuch – Forschungsförderung 2010/11 erschienene Beitrag ist eine sportbezogene Sonderauswertung der Freiwilligensurveys 1999, 2004 und 2009  

Zielgruppe_Migranten.pdf Von: Tina2014
Vom: 21.02.2015
 
Titel: Migranten/innen als Zielgruppe ehrenamtlichen Engagements im Zivil- und Katastrophenschutz  
Herausgeber: Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS)  
Jahr: 2012  
Kategorie: -  
Autor: Danielle Gluns, Claudia Pinkert  
Inhalt: Die Studie im Auftrag des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe untersucht zum Einen die derzeitige Einbindung und Beteiligungsmuster von Freiwilligen mit Zuwanderungsgeschichte in den Organisationen des Zivil- und Katastrophenschutzes. Zum Anderen werden Ansätze zur Weiterentwic  

BBK_demografischer_Wandel.pdf Von: Tina2014
Vom: 21.02.2015
 
Titel: Auswirkungen des demografischen Wandels auf das ehrenamtliche Engagement im Bevölkerungsschutz  
Herausgeber: Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe  
Jahr: 2012  
Kategorie: -  
Autor: Ulrich Cronenberg  
Inhalt: Evaluation und Analyse wissenschaftlicher Studien zu den Auswirkungen, die der demografische Wandel auf das ehrenamtliche Engagement im Bevölkerungsschutz hat und die Möglichkeiten, das ehrenamtlichen Engagements zu beeinflussen.  

erster-engagementbericht-der-bundesregierung.pdf Von: Tina2014
Vom: 21.02.2015
 
Titel: Erster Engagementbericht 2012 - Für eine Kultur der Mitverantwortung  
Herausgeber: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend  
Jahr: 2012  
Kategorie: Politik + Ehrenamt  
Autor: Prof. Dominik H. Enste, Prof. Michael Neumann, Teresa Schare  
Inhalt: Der Deutsche Bundestag hat die Bundesregierung beauftragt, in jeder Legislaturperiode einen Bericht zur Lage des bürgerschaftlichen Engagements vorzulegen. Der erste Engagementbericht widmet sich im Schwerpunkt dem Engagement von Unternehmen.  

3.Freiwilligensurvey-Zusammenfassung,property=pdf,bereich=bmfsfj,sprache=de,rwb=true.pdf Von: Tina2014
Vom: 21.02.2015
 
Titel: Hauptbericht des Freiwilligensurveys 2009  
Herausgeber: Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend  
Jahr: 2010  
Kategorie: Forschung zum Ehrenamt  
Autor: Thomas Gensicke, Sabine Geiss  
Inhalt: Zusammenfassung der Ergebnisse der repräsentativen Trenderhebung zu Ehrenamt, Freiwilligenarbeit und Bürgerschaftlichem Engagement  

Broschuere_mitWirkung.pdf Von: Tina2014
Vom: 21.02.2015
 
Titel: "mitWirkung!" in der Praxis - Erfahrungen - Ergebnisse - Erfolge  
Herausgeber: Bertelsmann Stiftung  
Jahr: 2008  
Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement allg.  
Autor: Dr. Thomas Orthmann  
Inhalt: Die Abschlusspublikation der Initiative „mitWirkung!“, die die Bertelsmann Stiftung und die Gemeinschaftsaktion „Schleswig-Holstein — Land für Kinder“ über einen Zeitraum von drei Jahren durchgeführt haben, zeigt, wie Kinder und Jugendliche für Mitwirkung gewonnen werden können, und benennt nebe  

Ausgezeichnet__Band_2_final.pdf Von: Tina2014
Vom: 21.02.2015
 
Titel: Ausgezeichnet! Kinder- und Jugendengagement – Von guten Beispielen lernen  
Herausgeber: Bertelsmann Stiftung  
Jahr: 2011  
Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement allg.  
Autor: Ina Bömelburg, Philipp Hoelscher, Jonathan Przybylski, Nils Schwentkowski, Andrea Tapp  
Inhalt: Der zweite Band der Reihe "Ausgezeichnet" veranschaulicht anhand von praktischen Beispielen, was „gute Qualität“ in Engagementprojekten mit jungen Menschen bedeutet.  

Brosch%C3%BCre_Ausgezeichnet.pdf Von: Tina2014
Vom: 21.02.2015
 
Titel: Ausgezeichnet! Kinder- und Jugendengagement wirksam fördern  
Herausgeber: Bertelsmann Stiftung  
Jahr: 2009  
Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement allg.  
Autor: Prof. Dr. Roland Roth, Sarah Maria Soldanski  
Inhalt: Die Broschüre beschäftigt sich mit der Fragestellung, wie sich das Engagement junger Menschen fördern läßt, wie Engagementprojekte für Kinder und Jugendliche angelegt werden müssen, damit sie noch wirksamer sind und wie Heranwachsende motiviert werden können, aktiv zu werden und zu bleiben.  

Ausgezeichnet_3_FINAL.pdf Von: Tina2014
Vom: 21.02.2015
 
Titel: Ausgezeichnet! Freiwilligenmanagement in Jugendorganisationen  
Herausgeber: Bertelsmann Stiftung  
Jahr: 2014  
Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement allg.  
Autor: Prof. Dr. Michael Vilain, Tobias Meyer  
Inhalt: Im Mittelpunkt des dritten Bandes der Ausgezeichnet-Reihe steht das Freiwilligenmanagement in Jugendorganisationen. Er beschäftigt sich u.a. mit der Fragestellung, was in der ehrenamtlichen Arbeit erfolgreiche Jugendorganisationen anders machen und welche Faktoren ihre Arbeit mit Freiwilligen best  

ZivilgesellschaftKONKRET_NR6.pdf Von: Tina2014
Vom: 21.02.2015
 
Titel: Zivilgesellschaft und junge Engagierte - Was junge Menschen von einem Engagement erwarten  
Herausgeber: Bertelsmann Stiftung  
Jahr: 2015  
Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement allg.  
Autor: Martina Gille, Dr. Liane Pluto, Dr. Eric van Santen  
Inhalt: Die Ausgabe 6/2015 der Zeitschrift "Zivilgesellschaft konkret" beleuchtet das heutige Engagement junger Menschen. Es zeigt auf, wo Engagement stattfindet, wer sich engagiert,Motive, Rahmenbedingungen etc.  

CSR_Proj_Norddeutschland_final.pdf Von: Tina2014
Vom: 03.02.2015
 
Titel: Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand - Expertinnen und Experten aus Norddeutschland stellen sich vor  
Herausgeber: Bertelsmann Stiftung  
Jahr: 2014  
Kategorie: Unternehmensengagement  
Autor: Julia Scherer, Annette Schindler, Marita Krempl, Elke Keller, Stefan Stanjek, Andrea Fischer, Gerd Muschner  
Inhalt: Die 36 seitige Broschüre stellt Praxisbeiträge von Projekten im Rahmen des Programmes "Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand" im Rahmen des BMAS-Förderprogrammes dar.  

Masterarbeit_Theresa-Senk_Skalierung-von-gemeinnützigen-Vereinen-V2.pdf Von: Tina2014
Vom: 31.01.2015
 
Titel: Skalierung von gemeinnützigen Vereinen im Non-Profit-Sektor: Entwicklung und Einsatz eines Analysetools als Basis für Strategieentwicklung  
Herausgeber: Institut KMM Hamburg, Masterarbeit  
Jahr: 2014  
Kategorie: Infos für Hauptamtliche/Leitung  
Autor: Theresa Senk  
Inhalt: Die Masterarbeit untersucht, welche Skalierungsmethoden am ehesten zu einem erfolgreichen Skalierungsprozess, d.h. der Übertragung auf einen weiteren Standort, führen.  

Schank_Beschorner_uwf_2011.pdf Von: Tina2014
Vom: 13.12.2014
 
Titel: Corporate Volunteering. Gesellschafts- und personalpolitische Perspektiven eines integrativen Konzepts  
Herausgeber: Institut für Wirtschaftsethik, Universität St.Gallen  
Jahr: 2011  
Kategorie: -  
Autor: Christoph Schank, Thomas Beschorner  
Inhalt: Im Mittelpunkt des Beitrages stehen Möglichkeiten, Potenziale, Grenzen und zukünftige Entwicklungen des Corporate Volunteering, die auf einer empirischen Expertenbefragung basieren.  

enl9_gastbeitrag_paetzold.pdf Von: Tina2014
Vom: 13.12.2014
 
Titel: Corporate Volunteering im internationalen Wettbewerb: Mehrwert für die Unternehmen  
Herausgeber: BBE  
Jahr: 2014  
Kategorie: -  
Autor: Dr. Martin Pätzold  
Inhalt: Der Artikel des Bundestagsabgeordneten beschäftigt sich mit der Bedeutung und den Vorteilen des Corporate Volunteering für Unternehmen im internationalen Wettbewerb  

07_0506_hbr.pdf Von: Tina2014
Vom: 13.12.2014
 
Titel: The Health Benefits of Volunteering - a review of recent Research  
Herausgeber: National & Community Service  
Jahr: 2007  
Kategorie: -  
Autor: Robert Grimm, Kimberly Spring, Nathan Dietz  
Inhalt: Der Bericht zeigt Forschungsergebnisse im Zusammenhang mit den gesundheitlichen Wirkungen eines gesellschaftlichen Engagements auf und verdeutlicht, dass Ehrenamtlich hinsichtlich ihrer körperlichen und psychischen Gesundheit profitieren.  

context-mai-2011-corporate-volunteering.pdf Von: Tina2014
Vom: 13.12.2014
 
Titel: Bürogummis können anpacken - Corporate Volunteering.  
Herausgeber: context  
Jahr: 2011  
Kategorie: -  
Autor: Maja Sommerhalder  
Inhalt: Der Artikel zeigt am Beispiel verschiedener Schweizer Unternehmen Vorteile und kritische Fragestellungen im Zusammenhang mit CV auf.  

88-184-1-SM.pdf Von: Tina2014
Vom: 13.12.2014
 
Titel: Informelle Lernprozesse systematisch nutzen. Corporate Volunteering als Instrument der Personalentwicklung  
Herausgeber: Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) gGmbH  
Jahr: 2009  
Kategorie: -  
Autor: Kornelius Knapp  
Inhalt: Der Artikel zeigt auf, welche Kompetenzen bei ausgewählten Formen von Corporate Volunteering entwickelt werden können und welchen Nutzen CV für unterschiedliche Akteure bietet.  

PHINEO_Checkliste_Corporate_Volunteering.pdf Von: Tina2014
Vom: 13.12.2014
 
Titel: Praxistool Entscheidungsmatrix: Ihr Weg zum richtigen Corporate-Volunteering-Format  
Herausgeber: PHINEO gAG  
Jahr: 2013  
Kategorie: -  
Autor: o.A.  
Inhalt: Die Checkliste enthält wichtige Fragestellungen und Stichworte zur Planung von Corporate-Volunteering-Aktivitäten  

PHINEO_Ratgeber_Corporate_Volunteering.pdf Von: Tina2014
Vom: 13.12.2014
 
Titel: Gemeinsam stark - Ratgeber für wirkungsvolles Corporate Volunteering in Unternehmen  
Herausgeber: PHINEO gAG  
Jahr: 2013  
Kategorie: -  
Autor: Jonathan Przybylski  
Inhalt: Der Ratgeber enthält Hinweise für Unternehmen zur praktischen Umsetzung von Corporate Volunteering. Er benennt die wichtigsten Formate und gibt Anregungen sowie praktische Tipps.  

PHINEO_Ratgeber_Corporate_Volunteering.pdf Von: Tina2014
Vom: 13.12.2014
 
Titel: Gemeinsam stark - Ratgeber für wirkungsvolles Corporate Volunteering in Unternehmen  
Herausgeber: PHINEO gAG  
Jahr:  
Kategorie: -  
Autor: Jonathan Przybylski  
Inhalt: Der Ratgeber enthält Hinweise für Unternehmen zur praktischen Umsetzung von Corporate Volunteering. Er benennt die wichtigsten Formate und gibt Anregungen sowie praktische Tipps.  

59-7downloadversion.pdf Von: Tina2014
Vom: 13.12.2014
 
Titel: Corporate Volunteering in der Personalarbeit: ein strategischer Ansatz zur Kombination von Unternehmensinteresse und Gemeinwohl?  
Herausgeber: Centrum für Nachhaltigkeitsmanagement (CNM) e.V., Universität Lüneburg  
Jahr: 2006  
Kategorie: -  
Autor: Anja Pinter  
Inhalt: Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Fragestellung, ob Corporate Volunteering personalpolitische Ziele eines Unternehmens unterstützen kann und, wenn ja, wie diese Ziele unterstützt werden. ? Der Fokus liegt dabei auf dem unternehmerischen Nutzen für die Personalarbeit.  

corporate-volunteering_engagement-in-bremer-unternehmen_2013.pdf Von: Tina2014
Vom: 13.12.2014
 
Titel: Corporate Volunteering: Engagement in Bremer Unternehmen  
Herausgeber: Universität Bremen  
Jahr: 2013  
Kategorie: -  
Autor: Dr. Jan - Hendrik Kamlage, Niels Winkler ,Dr. Jan Mewes, Ivo Gruner  
Inhalt: In der Studie wurden teilnehmende Mitarbeiter am unternehmensübergreifenden Corporate Volunteering Programm "Day of Caring" in Bremen hinsichtlich ihrer Beteiligung, Beweggründe, Zufriedenheit und Wirkung empirisch analysiert.  

Arbeitspapier_9_Angermann.pdf Von: Tina2014
Vom: 13.12.2014
 
Titel: Bürgerschaftliches Engagement und Corporate Volunteering – Freistellungspolitiken für Arbeitnehmer/innen im europäischen Vergleich  
Herausgeber: Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V.  
Jahr: 2013  
Kategorie: -  
Autor: Annette Angermann, Dominik Enste  
Inhalt: Der Bericht zeigt unterschiedliche Varianten von Freistellungspolitiken in Europa auf und verdeutlicht, dass Freistellungen während der regulären Arbeitszeit in bestimmten Bereichen und Ländern bezahlt werden, in anderen hingegen nicht.  

RWs-Business-Case-for-Corporate-Volunteering.pdf Von: Tina2014
Vom: 13.12.2014
 
Titel: The Business Benefits of Corporate Volunteering - An Examination of the Business Benefits Resulting from the Effects of Employee Volunteer Programs  
Herausgeber: Realized Worth  
Jahr: 2011  
Kategorie: -  
Autor: Chris Jarvis, Angela Parker  
Inhalt: Das Papier zeigt Vorteile des Mitarbeiter-Engagements für verschiedenen Bereichen, wie Recruiting, Personalentwicklung, Wissenserweiterung und Gesundheit auf.  

Corporate_Volunteering_Studie_2011_Final.pdf Von: Tina2014
Vom: 13.12.2014
 
Titel: Corporate Volunteering in Deutschland Ergebnisse einer Befragung von Unternehmen in Deutschland  
Herausgeber: American Chamber of Commerce in Germany und Roland Berger Strategy Consultants  
Jahr: 2011  
Kategorie: -  
Autor: Dr. Dierk Müller, Barbara Stahl  
Inhalt: Diese Broschüre gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um das Thema Corporate Volunteering von Unternehmen in Deutschland.