Texte nach Bewertung

Seite 1 2 3 4 5 6

Ehrenamt in der Straffälligenhilfe (2008; 3. überarb. Auf., 46 S.)

Adressverzeichnis mit Einrichtungen in der Bundesrepublik Deutschland (weiter zur Bewertung ...)

Hrsg.: Freie Hilfe Berlin e. V.
Autor(en): o. Angabe

Von: ehren
Hochgeladen am 12.04.2016
3810 x angesehen
0 Kommentare
Bewertung:

3.1 - 532 Bewertung(en) 3.1 - 532 Bewertung(en) 3.1 - 532 Bewertung(en) 3.1 - 532 Bewertung(en) 3.1 - 532 Bewertung(en) 3.1 - 532 Bewertung(en)

Buchtipp: Ehrenamt als soziales Kapital (2007; 186 S.)

Die Studie beleuchtet bürgerschaftliches Engagement unter dem Leitbegriff des Ehrenamtes. Kernstück ist eine schriftliche Befragung der beim Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) ehrenamtlich Tätigen. Die Auswahl eines großen Wohlfahrtsverbandes erfolgte deshalb, weil gerade Kirchen, Parteien und Verbände darüber klagen, dass sie keine Menschen mehr finden würden, die zum Engagement in ihren Organisationen bereit wären. (weiter zur Bewertung ...)

Hrsg.: Berlin: Verl. Dt. Köster
Autor(en): Michael Stricker

Von: ehren
Hochgeladen am 08.11.2016
432 x angesehen
0 Kommentare
Bewertung:

3.1 - 447 Bewertung(en) 3.1 - 447 Bewertung(en) 3.1 - 447 Bewertung(en) 3.1 - 447 Bewertung(en) 3.1 - 447 Bewertung(en) 3.1 - 447 Bewertung(en)

Soziale Voraussetzungen der Bürgergesellschaft: Bürgergesellschaft und Aktivierender Staat (o.J. 7 S.)

Thesen: das Thema "Bürgergesellschaft wurde von der Regierung zwar prominent auf die Agenda gesetzt, dann aber nicht weiterverfolgt. Vom Beginn an wurden im Diskurs die sozialen Voraussetzungen bürgerlichen engagements unterbelichtet. Die Zerstörung der Grundlagen der Bürgergesellschaft ist sogar billigend in Kauf genommen worden. Entgegen aller Verlautbarungen der Politik ist die Bürgergesellschaft zum Ausfallbürgen für Sozialabbau geworden. die Bürgergesellschaft kann aber nicht ausgleichen, was der Sozialstaat versäumt (weiter zur Bewertung ...)

Hrsg.: Berlin: Friedrich Ebert Stiftung
Autor(en): Michael Sommer

Von: ehren
Hochgeladen am 15.12.2015
564 x angesehen
0 Kommentare
Bewertung:

3.1 - 773 Bewertung(en) 3.1 - 773 Bewertung(en) 3.1 - 773 Bewertung(en) 3.1 - 773 Bewertung(en) 3.1 - 773 Bewertung(en) 3.1 - 773 Bewertung(en)

On the Economics of Volunteering (2000; 56 S.)

Im letzten Jahrzehnt konnte weltweit ein Wachstum sozialen bürgerschaftlichen Bewußtseins und Engagements verzeichnet werden. Die Zivilgesellschaft als Bestandteil des Dritten Sektors gewinnt an Bedeutung und das öffentliche Interesse an dieser Entwicklung hat insbesondere in den letzten Jahren rapide zugenommen. Eine treibende Kraft des Dritten Sektors ist die Freiwilligentätigkeit, die auch Fokus der vorliegenden Arbeit ist. (weiter zur Bewertung ...)

Hrsg.: Bonn: Zentrum für Entwicklungsforschung
Autor(en): Kakoli Roy, Susanne Ziemek

Von: ehren
Hochgeladen am 31.05.2016
492 x angesehen
0 Kommentare
Bewertung:

3.1 - 453 Bewertung(en) 3.1 - 453 Bewertung(en) 3.1 - 453 Bewertung(en) 3.1 - 453 Bewertung(en) 3.1 - 453 Bewertung(en) 3.1 - 453 Bewertung(en)

Bürogummis können anpacken - Corporate Volunteering. (2011)

Der Artikel zeigt am Beispiel verschiedener Schweizer Unternehmen Vorteile und kritische Fragestellungen im Zusammenhang mit CV auf. (weiter zur Bewertung ...)

Hrsg.: context
Autor(en): Maja Sommerhalder

Von: Tina2014
Hochgeladen am 13.12.2014
834 x angesehen
0 Kommentare
Bewertung:

3.1 - 1615 Bewertung(en) 3.1 - 1615 Bewertung(en) 3.1 - 1615 Bewertung(en) 3.1 - 1615 Bewertung(en) 3.1 - 1615 Bewertung(en) 3.1 - 1615 Bewertung(en)

Bürgerengagement zwischen staatlicher Steuerung und zivilgesellschaftlicher Selbstorganisation (2012; 30 S.)

Die Wirkung des bundespolitischen Bürgergesellschaftsdiskurses auf die Etablierung einer deutschen Engagementpolitik. (weiter zur Bewertung ...)

Hrsg.: Berlin: MAECENATA Institut an der Humboldt-Universität zu Berlin
Autor(en): Daniela Neumann

Von: ehren
Hochgeladen am 23.02.2016
471 x angesehen
0 Kommentare
Bewertung:

3.1 - 708 Bewertung(en) 3.1 - 708 Bewertung(en) 3.1 - 708 Bewertung(en) 3.1 - 708 Bewertung(en) 3.1 - 708 Bewertung(en) 3.1 - 708 Bewertung(en)

Hart an der Grenze: Herausforderung und Überforderung in der Selbsthilfe (2014; 115 S.)

Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen engagieren sich ehrenamtlich in Selbsthilfegruppen und Selbsthilfeorganisationen. Ihre Arbeit ist mittlerweile zu einem prägenden Merkmal für das deutsche Gesundheitswesen geworden. In dem Handbuch sind die Grundlagen des Sensibilisierungsprogramms zusammengestellt und die zur Verfügung stehenden Methoden und Materialien für die Selbsthilfe anschaulich und gut verständlich aufbereitet. (weiter zur Bewertung ...)

Hrsg.: Düsseldorf: Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen e.V.
Autor(en): Cornelia Kern, Helga Schneider-Schelte, Anke Zetlitzer

Von: ehren
Hochgeladen am 30.05.2017
298 x angesehen
0 Kommentare
Bewertung:

3.1 - 233 Bewertung(en) 3.1 - 233 Bewertung(en) 3.1 - 233 Bewertung(en) 3.1 - 233 Bewertung(en) 3.1 - 233 Bewertung(en) 3.1 - 233 Bewertung(en)

Eine Anerkennungskultur für ehrenamtliches Engagement – wie kann sie gelingen in Freiwilligenprojekten, Organisationen und öffentlichen Verwaltungen? (2011; 6 S.)

Der Begriff Anerkennungskultur bezieht sich auf das Miteinander in einer Organisation, auf die Art und Weise, wie Hauptamtliche, Führungskräfte und Mitarbeiter sowie Ehrenamtliche, sich gegenseitig Anerkennung und Wertschätzung, für ihre Haltung und Leistung zuteilwerden lassen. (weiter zur Bewertung ...)

Autor(en): Gabriele Lang

Von: ehren
Hochgeladen am 28.07.2015
659 x angesehen
0 Kommentare
Bewertung:

3.1 - 773 Bewertung(en) 3.1 - 773 Bewertung(en) 3.1 - 773 Bewertung(en) 3.1 - 773 Bewertung(en) 3.1 - 773 Bewertung(en) 3.1 - 773 Bewertung(en)

Empfehlungen des Deutschen Vereins für den Ausbau einer Anerkennungskultur in den Freiwilligendiensten (2016; 9 S.)

Die Empfehlungen (DV 2/16) wurden vom Präsidium des Deutschen Vereins am 15. Juni 2016 verabschiedet. Es gilt, freiwilliges Engagement zum Bestandteil von Organisationskulturen in öffentlichen und privaten Einrichtungen, Organisationen und Verbänden zu machen und die dafür erforderlichen Rahmenbedingungen zu schaffen. Eine gute Engagementpolitik steht und fällt mit einer guten Anerkennungskultur. (weiter zur Bewertung ...)

Hrsg.: Berlin. Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. M
Autor(en): ohne Angabe

Von: ehren
Hochgeladen am 26.07.2016
480 x angesehen
1 Kommentare
Bewertung:

3.1 - 474 Bewertung(en) 3.1 - 474 Bewertung(en) 3.1 - 474 Bewertung(en) 3.1 - 474 Bewertung(en) 3.1 - 474 Bewertung(en) 3.1 - 474 Bewertung(en)

Engagiert für die Kommune von morgen: Bericht über das Symposium (2015; 18 S.)

6. symposium »potenziale des alters« Hamburg, 19. und 20. November 2015 Das diesjährige Thema trug der Tatsache Rechnung, dass »Städte und Gemeinden die wesentliche Handlungsebene für bürgerschaftliches Engagement« seien, und fragte einmal mehr nach der Rolle und dem Potenzial von Menschen über 60 für das Gemeinwesen. (weiter zur Bewertung ...)

Hrsg.: Hamburg: Körber-Stiftung
Autor(en): Birte Petersen

Von: ehren
Hochgeladen am 28.03.2017
367 x angesehen
0 Kommentare
Bewertung:

3.1 - 391 Bewertung(en) 3.1 - 391 Bewertung(en) 3.1 - 391 Bewertung(en) 3.1 - 391 Bewertung(en) 3.1 - 391 Bewertung(en) 3.1 - 391 Bewertung(en)

Seite 1 2 3 4 5 6